Michael Steinberg

Garteneck 6, 03044 Cottbus – Schmellwitz geb. 23.03.1052 in Ruhland

Patchworkfamilie: 4 erwachsene Kinder mit Partnern und 6 Enkelkinder (alle wohnen jetzt außer Haus)

Schulbildung: Abitur

erlernter Beruf: Maschinist für Dampferzeigung im Kraftwerk

Studium: Dipl.- Ing. konstruktiver Ingenieurbau und diverse andere Qualifikationen

Berufliche Tätigkeit: Seit 1994 leite ich ein Ingenieurbüro für Bauwesen in Cottbus

spezielle/besondere Kenntnisse: fundierte Kenntnisse im Bauplanungs- und Bauordnungsrecht

Politisches Engagement

parteilos, interessiert an den politischen Umbrüchen unserer Zeit, gewillt diese aktiv positiv mitzugestalten und meine Kenntnisse und Fähigkeiten einzubringen.

Ich bekenne mich zu den Grundwerten der Demokratie in unserem Land und zum Grundsatzprogramm der AfD.

Ich habe in den letzten Jahren aktiv an fast allen Demonstrationen und Versammlungen der AfD und der Zukunft Heimat im Raum Cottbus / Spree- Neiße teilgenommen und habe auch die AfD mehrmals durch Spenden finanziell unterstützt.

Auf Grund meiner umfassenden Kenntnisse im Baurecht und Bauordnungsrecht konnte ich dem Kreisverband Cottbus schon einige fachliche Unterstützung z.B. bei der Formulierung von Anträgen an die Stadtverordnetenversammlung geben.

Auf Grund meiner frei beruflichen Tätigkeit bin ich an keine feste Arbeitszeit gebunden und kann auch tagsüber Termine wahrnehmen.

Ich habe einen Lehrgang: „kommunalpolitisches Seminar“ geleitet von Herrn von Lützow besucht.

Ich bin finanziell unabhängig und frei von Liefer- und Leistungsinteressen. Ich erhalte keine Aufträge von der Stadt Cottbus.

Kandidatur für ein Mandat in der Stadtverordnetenversammlung Cottbus (26. Mai 2019)

Ich möchte die politischen Vorgänge unserer Zeit in Cottbus aktiv im Interesse unserer Bürger mitgestalten.

Meine politischen Ziele im Fall meiner Wahl für Cottbus sind:

   Aufarbeitung der letzten 25 Jahre Politik in Cottbus

  Neuausrichtung der Stadt- Politik in Cottbus

  kriminelle Ausländer sind aus Cottbus auszuweisen

  Die städtischen Einnahmen sollen gerecht und nach Notwendigkeit verteilt werden.

  Bebauung der Standorte von ehemaligen Wohnblöcken mit Eigenheimen und keine weitere Abholzung von Wäldern oder Nutzung von Grünflächen

  Sanierung des geplanten Standortes des 2. BA Blechen Carré

Im Fall meiner Wahl würde ich gern auf Grund meiner Qualifikation im Fachausschuss Wirtschaft/Bau/Verkehr der Stadtverordnetenversammlung aktiv mitarbeiten.

Meine Grundpositionen zu überregionalen Themen:

           Schluss mit der unkontrollierten Masseneinwanderung nach Europa und Deutschland

           konsequente Ausweisung und auch Abschiebung alle illegal sich in Deutschland aufhaltenden Personen

           Schluss mit dem Genderwahn

           Schluss mit der Anbiederung an den Islam und den Ditib (Türkisch-Islamische Union der Anstalt für Religion

           Konsequente Trennung von Staat- und Religion (Einzug der Kirchensteuer)

           Schluss mit der Verteufelung des Dieselmotors

           Schluss mit dieser chaotischen Energiewende, Energiewende vernünftig gestalten

Kategorien: Allgemein