Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung
Herrn Drogla
Erich Kästner Platz 1

03046 Cottbus

Cottbus, 26.05.2015

Sehr geehrter Herr Drogla,

mit Schreiben vom 27.4.2015 hat die Fraktion AfD eine „Aktuelle Stunde“ für die Stadtverordnetenversammlung am 30.9.2015 beantragt.

Das Thema: Wirtschaftsförderung in Cottbus: gut gedacht – schlecht gemacht

Mit dieser Thematik möchte die Fraktion „Alternative für Deutschland“ eine kurze Bestandsaufnahme vornehmen und zielorientiert nach Lösungen suchen, die eine spürbare Verbesserung in der Ansiedlungspolitik nach sich zieht.

Folgender Ablauf ist geplant.

  1.  Einführung der Fraktion „Alternative für Deutschland“
    Zeitdauer 5 Minuten Rednerin: Frau Spring
  2.  Berichterstattung des Geschäftsführers der EGC über die
    Ergebnisse in der Ansiedlungspolitik im Zeitraum 2013/2014
    Schwerpunkte in der Berichterstattung analog Antrag 023/14
    Zeitdauer: 20 Minuten Redner: Herr Prätzel
  3.  Wo liegen die Versäumnisse des Landes in der Wirtschaftsförderung –
    so dass die Ungleichheit in der wirtschaftlichen Entwicklung des Landes
    Brandenburg eher zementiert als beseitigt werden und was muss verändert
    werden.
    Zeitdauer: 10 Minuten Rednerin: MdL Christina Schade (AfD)
  4.  Welche strukturellen Veränderungen im Rathaus werden
    Effizienzreserven in der Wirtschaftsförderung heben und welche Maßnahmen
    plant die Rathausspitze um bessere Erfolge in der Ansiedlungspolitik zu
    erreichen.
    Zeitdauer: 10 Minuten Redner: OB Herr Kelch
  5.  Aussprache
  6.  Schlusswort der Fraktion AfD

Wir bitten darum, dass die „Aktuelle Stunde“ auf die Tagesordnung der Stadtverordnetenversammlung am 30.9.2015 gesetzt wird.
Mit freundlichen Grüßen

Marianne Spring
Fraktionsvorsitzende der AfD Cottbus

Kategorien: Fraktion